Rezept für Herz und Herbst – Pumpkin Pie
Food
November 11, 2022

Rezept für Herz und Herbst – Pumpkin Pie

Während in den USA aktuell alle Uhren auf Thanksgiving stehen, welches am 24.11. stattfindet, ist man hierzulande noch irgendwo zwischen dem Nachklingen von Halloween und der Vorfreude auf Weihnachten. Da in diesem Jahr der Herbst sehr milde ist und uns fast täglich Sonne und 2-stellige Temperaturen beschert, so lässt sich auch diese Jahreszeit zelebrieren, wie keine Zweite. Grund genug, um es sich in der Küche gemütlich zu machen und ein Rezept zu zaubern, dass die ganze Familie glücklich macht. Die Rede ist von Pumpkin Pie!

Das amerikanische Traditionsrezept findet seinen Weg hierzulande nur selten auf die Tische, völlig zu Unrecht, wie wir finden! Lasst euch von unserem Rezept zum Nachbacken inspirieren, es ist gar nicht schwer!

Für den Boden braucht ihr:

200 g Mehl (Type 405)
120 g kalte Butter
60 g Zucker
1 TL Zimt
1 Prise Salz
2-3 EL Eiswasser
etwas Butter für die Form

Für die Füllung benötigt ihr:

400 g Hokkaidokürbismus
400ml gezuckerte Kondensmilch (1 Dose)
Etwas Salz
2 Eier (Gr. M)
1 TL Zimt
1/2 TL Ingwerpulver
1/2 TLMuskat
Und los geht’s!
Der Boden ist schnell gemacht. Vermischt zuerst die trockenen Zutaten und knetet dann alles mit den nassen Zutaten zu einem Teig. Dieser sollte dann mindestens für 30 Minuten abgedeckt im Kühlschrank stehen.
In dieser Zeit widmet ihr euch der Füllung, aber vorher stellt ihr noch den Ofen auf 180°C, damit dieser in Ruhe vorheizen kann. Kocht 400g Hokkaidokürbisstücke im Wasserbad weich, und püriert es anschließend zu einem Mus. Dieses wird mit der Kondensmilch und den Eiern vermischt, bevor die Mischung mit den Gewürzen erst das gewisse Etwas bekommt.
Jetzt ist es an der Zeit den Bodenteig wieder aus dem Kühlschrank zu holen, diesen auszurollen und in eine eingefettete Kuchenform zu legen. Stecht mit der Gabel mehrmals in den Boden und gebt anschließend die Kürbismischung hinzu. Das Ganze darf nun 60-70 Minuten backen. Nachdem es fertig gebacken und abgekühlt ist, kann man ihn servieren! Wir empfehlen ihn über Nacht abkühlen zu lassen, denn am nächsten Tag schmeckt er noch besser.
Weinbegleitung:
Wenige Kuchen sind so gut geeignet für einen fruchtigen Bordeaux Rotwein, wie dieses würzige, aromatische Pumpkin Pie. Wir würden euch einen Château Troupian aus dem Haut-Médoc dazu empfehlen, ein geschmeidiger und fruchtiger Wein.  Lust auf was Besonderes? Probiert einen Clairet! Der Château Rauzan Despagne Réserve Clairet schmeckt angenehm fruchtig und hat einen Hauch Würze im Nachhall. Soll es doch eher ein Weißwein sein? Ein Château Les Roches Blanches Bordeaux Weißwein ist genau richtig. Der Sauvignon Blanc ist lebhaft und langanhaltend im Geschmack und bietet mit seinen Fruchtnoten eine gute Balance zur kräftigen Würze des Pumpkin Pies.
Na, habt ihr Lust bekommen zu Backen? Herbstfeeling pur, Gemütlichkeit und ganz viel Geschmack befindet sich in dieser Kombi aus Pumpkin Pie und Bordeauxwein – probiert’s unbedingt aus!

DISCOVER MORE

Bootcamp at Home – Der Foodpairing-Teamwettbewerb mit Bordeaux

Bordeaux 2020: Ein in vielerlei Hinsicht außergewöhnliches Jahr

Mit diesem Trick bekommt ihr Wein schnell kalt