Die 5 Klassifizierungen der Bordeaux-Weine

Bordeaux führt den Begriff der Klassifizierung 1855 unter Napoleon III. auf der ganzen Welt als Synonym für Qualität und Prestige ein. Das Prinzip der „Crus classés“ ("große Gewächse) veranschaulicht auf perfekte Weise das Zusammenspiel zwischen der Typizität eines Terrois und der menschlichen Arbeit über mehrere Generationen im Dienste der Qualität.

Wohlgemerkt können auch Weine ohne Klassifizierung als 'große Weine' angesehen werden.

In der Gironde gibt es mehrere Klassifizierungen, die nach ihrem Alter aufgeführt werden:

Die Klassifizierung von 1855

Die Klassifizierung der Graves

Die Klassifizierung von Saint-Émilion

Die Klassifizierung Crus Bourgeois du Médoc

Die Klassifizierung Crus Artisans

MEHR ENTDECKEN

Rebsorten
Unser Terroir
Jahrgänge
Unser Terroir
Bordeaux in Frankfurt im Oktober
Events