home
20 Sep
Food
16 April 2018

Den Klassiker in neuem Licht: Königsberger Klopse

Wir haben das Glück in Deutschland mit einer guten, traditionellen Küche aufwarten zu können, mit leckeren Gerichten wie Tafelspitz, Haxe, Thüringer Klöße, Nürnberger Bratwürste - die Liste ist lang. Einer unserer All-Time-Favorites sind Königsberger Klopse. Beliebt bei groß und klein ist diese Spezialität, die sich vor allem in Brandenburg großer Beliebtheit erfreut, auch wenn sie ursprünglich aus einem Teil Ostpreußens stammt, der heute zu Russland gehört. Wir stellen euch heute unser Lieblingsrezept mit einem kleinen Twist vor.

Königsberger Klopse - ein absoluter Klassiker, der nicht nur zu Hause bei Oma schmeckt. Tatsächlich mögen wir dieses Gericht so gerne, dass wir euch mal einen simplen und doch effektiven Weg zeigen wollten, wie man die Fleischkugeln auch für den modernen Dinnertisch salonfähig machen kann. 

Das sind die Zutaten, die ihr braucht:

Für die Klöpse

500 g gemischtes Hackfleisch

1 Sardellenfilet

1 Zwiebel

4 Scheiben Weißbrot oder ein Brötchen

2 Eier

2 EL Paniermehl

Salz & Pfeffer
Für die Brühe:

1 Liter klare Fleischbrühe

2 Lorbeerblätter

1 große Zwiebel

3 Körner Piment

4 Pfefferkörner

Für die Soße:

3 EL Butter 

2 EL Mehl

50g Kapern

1 EL Zitronensaft

1 TL Zitronenabrieb (Biozitrone)

375 ml Brühe vom Kochen der Klopse

100 ml Sahne

Prise Zucker

Salz und Pfeffer

Ihr seht schon, man muss einiges an Zutaten zu recht legen, aber ich verspreche, es lohnt sich!

Zuerst machen wir die Klopse indem wir Zwiebel und Sardellen in kleine Stücke schneiden. Dann schneidet ihr das Weißbrot in kleine Stückchen und lasst es in Milch einweichen. Anschließend das Hackfleisch mit allen Gewürzen, den Eiern, den Sardellen, Zwiebeln und den ausgedrückten Brötchen gut zusammen kneten und soviel Paniermehl zugeben wie nötig um gut kleine Klopse formen zu können. 

Königsberger Klopse werden nicht etwa gebraten, sondern in Brühe gekocht. Für diese bringt ihr einen Liter Fleischbrühe zum Kochen und gebt eine gehackte Zwiebel, die Lorbeerblätter, Piment und Pfeffer hinzu. Anschließend die Klopse darin 20 Minuten gar köcheln lassen. Die Klopse könnt ihr anschließend abgedeckt bei Seite stellen und die Brühe absieben, die brauchen wir nämlich gleich für die Sauce. 

Zu guter Letzt erhitzt ihr jetzt die Butter in einem Topf und mit einem Schneebeesen rührt nach und nach das Mehl unter, bis eine dicke Masse entsteht. Nun gebt ihr die Brühe der Klopse hinzu und verrührt alles gut zu einer glatten Soße. Jetzt noch die Sahne unterrühren, sowie Zitronensaft, Zitronenabrieb und alle Gewürze. Am Ende hebt ihr noch die Kapern unter und fertig ist eure Soße!

Für den imposanten pinken Kartoffelbrei müsst ihr einfach nur 1kg gekochte Kartoffeln und 1 rote Beete mit einem Stabmixer gut vermischen, noch 40g Butter, einen Schluck Milch und eine gute Prise Salz hinzugeben - fertig!

Dazu passt ein runder, gut strukturierter Blaye Côtes de Bordeaux Rotwein wie ein Château Ricaud.

Und jetzt: Bon Appétit!

MEHR ENTDECKEN

Die Kunst des Verkostens
Weinrouten
Unser Terroir