Dieses Ostern, begeistern sie ihre Verwandten mit diesem Rezept
Food
März 28, 2018

Dieses Ostern, begeistern sie ihre Verwandten mit diesem Rezept

Ostern steht vor der Tür und damit auch einer der wichtigste Feiertage in Deutschland. Für viele bedeutet das natürlich auch wieder eines: kochen, kochen, kochen. Wenn sich die ganze Familie zusammen findet, ist das natürlich ein Anlass, den es gebührend zu zelebrieren gilt! Wie immer haben wir uns für euch Gedanken gemacht, welches Gericht die Verwandten begeistern und überraschen kann, ohne an altbewährten Traditionen zu rütteln. Dieses Gericht wird sowohl Omi als auch die Kids glücklich machen und dabei noch Instagram-tauglich sein!

Während am Karfreitag meistens Fisch auf die Mittagstische der Deutschen kommt, ist es am Ostersonntag nicht selten Kaninchenbraten, der zu Kartoffelklößen und Rotkohl auf den Tischen der Deutschen angerichtet wird. Wir wollen euch heute eine Alternative vorstellen, die bei unseren österreichischen Nachbarn bereits seit langem zur Tradition gehört: den Osterschinken!

Genau genommen handelt es sich hierbei um einen mageren Schinken vom Schwein, der geräuchert oder gekocht wurde. Ihr könnt auch einfach Kassler verwenden.

Für das Fleisch braucht ihr:

  • 1 kg geräucherten, rohen Schinken vom Schwein

  • 1 Zwiebel

  • 2 Karotten

  • 1 Lauchstange

  • 3 Lorbeerblätter

  • 1 Wacholderzweig

  • 5 Petersilienstänge

  • 5 Pimentkörner

  • Salz und Pfeffer

Erst das Gemüse grob schneiden und dann zusammen mit Kräutern und Gewürzen in 4L Wasser aufkochen. Den Schinken hineinlegen und bei mittlerer Hitze ein bis zwei Stunden köcheln lassen, bis er schön weich ist. Am besten ihr bereitet das Fleisch schon am Vortag vor, damit es eine Nacht durchziehen kann.

Für den Brotteig braucht ihr:

  • 200 g Roggenmehl

  • 200g Weizenmehl

  • ½ TL Salz

  • 1 TL Kümmel, fein gemörsert

  • 1 Päckchen Trockenhefe

  • 250 ml Wasser

  • 2 EL Olivenöl

Zuerst die Hefe mit lauwarmem Wasser mischen, dann das Olivenöl hinzugeben. Anschließend das Mehl mit dem Kümmel und dem Salz gut mischen und mit der Flüssigkeit zu einem Knetteig verarbeiten. Bedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.

Jetzt kommen wir zum spannenden Teil. Tupft den Schinken trocken und reibt ihr anschließend rundum mit Senf ein. Nun rollt ihr den Teig zu einem etwa 1cm dicken Rechteck aus und wickelt den Schinken darin ein. Die Ränder bepinselt ihr vorm einschlagen mit Wasser. Den Braten auf mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, 15 Minuten gehen lassen und so lange den Ofen auf 180°C vorheizen. Nun eine Stunde lang auf unterster Schiene backen und sofort servieren.

Was ihr als Beilage dazu serviert bleibt ganz eurem Geschmack überlassen, wichtig ist vor allem der passende Wein. Wir würden in jedem Fall einen strukturierten und eleganten Weißwein dazu empfehlen, zum Beispiel einen Château Valoux Pessac-Leognan. Wer noch einen drauflegen will, es sind schließlich die Feiertage, der serviert einen Château de Cérons Bordeaux Weißwein der Appellation Graves. 

DISCOVER MORE

Jeroboam

Glossar J

Gärung

Glossar F

Bratenaromen

Glossar R