Weihnachten im Château de Garbes – Am Tisch mit vier Generationen
Portrait
Dezember 2, 2019

Weihnachten im Château de Garbes – Am Tisch mit vier Generationen

Die Bordeaux Weinwirtschaft ist reich an familienbetriebenen Weingütern, die sich über mehrere Generationen hinweg entwickelt haben. Noch faszinierender ist es aber, wenn gleich vier dieser Generation Seite and Seite in unterschiedlichen Bereichen im Weingut miteinander arbeiten. Ein glänzendes Beispiel ist die David Familie des Château de Garbes, eine sehr dynamische Familie aus Bordeaux, die zusammen in einem Ort namens Garbanac wunderbare Weine erzeugt.

Über sieben Generationen hinweg ist die David-Familie nun bereits auf ihrem Weingut tätig und konnte es mit der Zeit von 10 Hektar im Jahr 1900, auf heute stolze 63 Hektar heute wachsen lassen. Der Erfolg des Betriebs lebt von Leidenschaft, Tradition und Erbe, und die Familie David hat uns zu sich nach Hause eingeladen, um ihre Geschichte und das Erfolgs-Familiengeheimnis mit uns zu teilen. 

Über sieben Generationen

Um den großen Esstisch herum versammelt bereitet die Familie das Weihnachtsdinner vor. Jeder packt mit an, niemand sitzt nur rum. Ähnlich wie auf dem Weingut werden die Rollen der vielen Familienmitglieder auf natürliche Art und Weise verteilt. „Wir haben vier Kinder, 10 Enkel, 15 Urgroßenkel und das 16. ist gerade auf dem Weg“, erklärt das Familienoberhaupt.

Der David Familie ist es wichtig die Verbindungen zwischen den Generationen zu stärken und sie tun es auf natürliche Art und Weise. Fabien, einer der Enkel und der Erste der 6. Generation, der auf dem Anwesen arbeitet, trifft es gut: „Wir wurden nie gezwungen in die Fußstapfen unserer Eltern zu treten, es hat sich einfach ergeben. Es ist eine Leidenschaft und ich gehe jeden Tag darin auf.“

Selbstverständlich hat Weihnachten eine ganz besondere Bedeutung für die Familie. “Wir sind so viele, und gerade die Feiertage schweißen uns so richtig zusammen. Früher waren wir es, die das Festmahl und alles drum herum organisiert haben aber jetzt ist es die jüngere Generation. Wir werden eben langsam alt…” witzelt Pierre. “Es ist schön sich zu treffen und das Jahr zusammen ausklingen zu lassen und es ein Stück weit zu feiern, dass wir eine Familie sind, die sich so gut versteht und sogar so gut zusammen arbeitet. Wir haben wirklich Glück.” fügt Fabien hinzu.

Glück, ein Wort dessen Bedeutung noch mehr an Gewicht gewinnt, wenn gleich mehrere Generationen darüber sprechen. „Wir wissen alle ganz genau, dass wir viel Glück haben unsere Großeltern noch in unserer Mitte zu haben, dass sie gesund sind und uns mit ihrer jahrelangen Erfahrung und ihrem Wissen bereichern können, welches ihnen wiederum von ihren Eltern und Großeltern mitgegeben wurde. Mit ihnen eine gute Mahlzeit und guten Wein genießen zu können, macht uns einfach froh.“

Als nächstes verrieten sie uns ihre liebsten Kombinationen aus Essen und Wein für den Festtagstisch. Als Aperitif sollte es der Crémant aus eigenem Hause sein, denn der passt hervorragend zu den Austern, die hier an Weihnachten auf den Tisch kommen. Um den Geschmack der Weihnachtsgans noch zu verstärken, liebt Pierre einen Cadillac Süßwein, auch wenn jüngere Leute hier eher einen Rotwein vorziehen würden. Fabien’s Mutter, das Familienoberhaupt, teilt ihren Geheimtipp mit uns:  Die Gans im Ofen ist immer wieder mit etwas Süßwein beträufeln. Fabien schwärmt “Das karamellisiert die Haut und ist verdammt lecker.” Eine vollmundige Rotweinmischung aus Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc wird hier gern zur weihnachtlichen Käseplatte gereicht und zum Nachtisch serviert Fabien einen Crémant rosé.

Diese Familie teilt nicht nur ihre Liebe zum Metier, sondern auch zu gutem Essen und gut gewählten Weinen. Denn genau das ist es, was sie verbindet, vor allem an Weihnachten. Fabien gibt zu, dass Wein als Familientradition ganz instinktiv an jede neue Generation weitergegeben wurde: „Mein Großvater hat uns alles über Bodenkultur und die Bindung zum Land beigebracht, während unser Vater und Onkel uns die Arbeit im Weinberg und Weinmachen gelehrt haben.“

Nach dem Festessen versammeln sich alle um den Kamin herum, um ihre liebsten Erinnerungen auszutauschen. Für Fabien ist es einfach das Leben und die Zusammenarbeit mit den Menschen die er liebt in einem Umfeld dass er liebt. „Der schönste Moment am Tag ist es, wenn ich mich nach der Arbeit mit der Familie, Freunden und Kollegen auf einen Plausch bei einem Glas Wein treffe, umgeben von Weinbergen und sich der Entwicklung dieses außergewöhnlichem Umfelds bewusst zu sein.“

DISCOVER MORE

Eventé (verduftet)

Glossar M

Schwefel- schnitt

Glossar S

Francs – Côtes de Bordeaux (trockener Weißwein)

Das Libournais