Endlich wieder Bärlauch – drei leckere Rezepte
Food
März 11, 2019

Endlich wieder Bärlauch – drei leckere Rezepte

Im März startet sie endlich wieder – die Bärlauchsaison! Nicht wenige warten darauf, dass die lokale Gemüseabteilung endlich wieder die begehrten grünen Blätter verkauft, und wir können es ihnen nicht verübeln! Bärlauch ist kräftig im Geschmack, vielseitig einsetzbar und passt hervorragend zu Bordeaux Wein. Hier sind für euch drei einfache Rezepte, mit denen ihr Bärlauch auf souveräne Art und Weise auf den Tisch bringt.

1) Bärlauchpesto

Vielleicht der Klassiker unter den Bärlauchrezepten und binnen weniger Minuten zusammengemixt ist Pesto aus Bärlauch. Schmeckt zu Fleisch, Fisch oder Pasta und hat akutes Abhängigkeitspotential, weil es so lecker ist. Um es selbst auszuprobieren, benötigt ihr Folgendes:

  • 2 Bund frischer Bärlauch
  • 100ml Olivenöl
  • 1EL Pinienkerne
  • 50g Parmesankäse
  • Salz und Pfeffer

All diese Zutaten in einen Mixer packen und gut durchmixen – in ein Glas abfüllen und genießen. Hält sich geöffnet circa ein bis zwei Wochen im Kühlschrank.

Weinbegleitung: Trocken soll er sein, fruchtig und weiß – der perfekte Bordeaux Wein zu diesem simplen und doch so grandiosen Pastagericht. Wir würden einen Château Argadens dazu reichen oder zu einem frischen Rosé wie dem Chai de Bordes greifen.

 

2) Bärlauchrisotto

Wunderbar sättigend, herzhaft und bei klein und groß ein Hit ist Bärlauchrisotto, was sowohl ein tolles Mittagessen als auch ein elegantes Dinnergericht sein kann.

  • 300 g Risotto Reis
  • 100g Bärlauch, klein geschnitten
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 200 ml Trockener Weißwein
  • 2 Schalotten, in kleine Würfel geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gerieben
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

In einem großen Topf Öl und Butter auf mittlerer Stufe erhitzen und Knoblauch als auch Schalotten darin glasig werden lassen. Nun den Reis eine Minute lang mitbraten und anschließen nach und nach den Weißwein hinzugeben und rühren bis dieser fast vollständig verkocht ist. Jetzt kommt die Brühe hinzu. Auch hier nur nach und nach, jedes Mal circa 250ml, nachgießen und warten, bis diese verkocht sind, bevor man mehr nachgießt.

Wenn die Flüssigkeit verkocht und das Risotto schön cremig ist, gebt ihr den geschnittenen Bärlauch dazu und rührt ihn gut unter. Wer es extra cremig mag, kann an dieser Stelle noch 20g Butter einrühren, oder auch 2 EL Parmesan.

Weinbegleitung: Ein Bärlauchrisotto genießt sich am besten zu einem Glas trockenen Bordeaux Weißwein. Ein Château Plantier Entre-deux-Mers kommt hier durchaus gelegen, aber auch ein fruchtiger Dourthe La Grande Cuvée rundet dieses herzhafte Gericht ideal ab.

 

3. Bärlauchbutter

Ihr wollt ein simples Abendbrot zu etwas mehr Glamour verhelfen? Bärlauchbutter eilt euch zu Hilfe! Einfach nur ein Päckchen Butter bei Zimmertemperatur mit einem halben TL Salz und einem Bund klein geschnittenem Bärlauch (1 Bund) verrühren (gegebenenfalls mit dem Stabmixer nachhelfen) und dann im Kühlschrank durchziehen lassen. Ein Gedicht zu frischem Brot und gekühltem Bordeaux Rosé!

Weinbegleitung: Ein lebhafter und fruchtiger Rosé umtanzt die salzig-kräftige Bärlauchbutter in eurem Mund und zaubert ein kleines Fest für eure Geschmacksnerven! Ein Château Le Grand Verdus ist hier eine vorzügliche Weinwahl, aber auch ein La Rose du Pin bekommt von uns 10 von 10 in dieser Kombination.

Übrigens, da die Bärlauchsaison bereits im Mai wieder endet, raten wir euch den Bärlauch auf Vorrat einzufrieren, damit ihr auch im Sommer, vor allem in der Grillsaison, weiterhin von dieser leckeren Rezepten profitieren könnt.

Wenn ihr mal zu Gast bei einem Brunch oder sommerlichen Abendessen eingeladen seid, empfehlen wir die Bärlauchbutter oder das Pesto in ein Einwegglas abzufüllen und zusammen mit einer Flasche Bordeaux Weiß-oder Roséwein dem Gastgeber als kleines Mitbringsel zu übergeben. Man wird es euch danken!

 

DISCOVER MORE

Muid

Glossar M

Château

Glossar C

Thermo- regulierung

Glossar T