Bordeaux Fête le Vin 2018 – was man nicht verpasst haben sollte
Events
Juni 21, 2018

Bordeaux Fête le Vin 2018 – was man nicht verpasst haben sollte

Europas größtes Weinfestival hat über das letzte Wochenende die Bordelesen und etliche Besucher aus aller Welt auf die Straßen gezogen, schätzungsweise eine Million Menschen haben teilgenommen. Bordeaux Fête le Vin – das sind 2km entlang der Garonne, dem Fluss, der sich durch Bordeaux zieht, auf denen man nicht nur exzellenten Wein aus Bordeaux verkosten kann, man findet auch viele lokale Leckeren, Livemusik, Tanzdarbietungen, Spiele, und natürlich viele Menschen, die alle gute Laune haben. Warum auch nicht, schließlich steht Wein auch für das Schöne im Leben, le Savoir Vivre, wie der Franzose sagt!

Bei der 10. Ausgabe dieses Festivals, was nur alle 2 Jahre stattfindet, waren wir für euch dabei und haben die schönsten Impressionen aus 4 aufregenden Tagen mitgebracht.

Wein aus allen Ecken Bordeaux probieren

Er heißt Passe Dégustation, das absolute Must-Have bei der Bordeaux Fête le Vin. Mit diesem „Verkostungspass“ darf man nicht 3, nicht 4, nein, ganze 12 Weine aus den verschiedenen Regionen, die ihre Pavillons auf dem Festival stehen haben, probieren. Man bekommt zu der Karte auch sein eigenes Glas dazu, welches man an den verschiedenen Ständen füllen lassen kann. Wer schon immer mal verstehen wollte wie ein Entre-deux-Mers im Gegegnsatz zu einem Graves schmeckt, oder was ein Saint Emillion mit einem Pessac Leognan gemein hat – das ist der Ort genau das herauszufinden. 

Leckerei à la Francaise

Es macht Spaß einmal die französischen Varianten von Festivalfood zu testen, diese sind mit den Deutschen nämlich nicht zu vergleichen. In kleinen Zuckertüten gibt es geschnittene Salami und Parmaschinken, statt Fischbrötchen gibt es Foie-Gras Sandwiches und anstelle von Würsten werden Entenbrüste gebraten.

Frankreich wäre nicht Frankreich ohne seine Liebe zu Käse, gerade zu Wein ist Käse eine der beliebtesten Kombinationen. Ob in Form von geschmolzenem Käse auf Brot oder ganz klassisch mit verschiedenen Sorten auf einem Teller – jeder kam hier vollends auf seine Kosten.

Natürlich kamen auch Dessertliebhaber nicht zu kurz und so fand sich Patisserie neben hausgemachtem Eis und frischen Früchten. Vermutlich der Stand mit der längsten Schlange überhaupt verkaufte eine sehr leckere Kombination aus Eis, frischen Erdbeeren und Schlagsahne. Na? Habt ihr Hunger bekommen?

Auf ein Boot gehen

In diesem Jahr standen die Festlichkeiten unter dem Motto „Les grands Voiliers“ – was soviel heißt wie die großen Segelschiffe. Von denen standen in der Tat einige sehr beeindruckende Modelle auf der Garonne, entlang des Festivalgeländes. Zu bestimmten Zeiten konnte man diese besuchen, entweder für einen Rundgang, oder für ein Apéritif, natürlich mit Wein, Käse und Austern. Leider finden sich diese imposanten Boote nicht jedes Mal zu Bordeaux Fête le Vin ein, aber in diesem Jahr war dies definitiv ein Highlight.

Riesenrad

A propos Highlight – viel höher als auf einer Tour auf dem Bavarian Royal Wheel, dem supergroßen Riesenrad aus Bayern, was extra angereist war, ging es in diesem Jahr für niemanden. Nichts für schwache Nerven ist dieser Trip in schwindelnde Höhen, aber für lässige Selfies, mit ganz Bordeaux im Hintergrund, auf jeden Fall gut geeignet.

Ecole du vin

Absolutes Pflichtprogramm auf Bordeaux Fête le Vin ist ein Stopp am Stand der Ecole du Vin (zu deutsch: Weinschule), die in Bordeaux über einen ausgezeichneten Ruf verfügt. Hier werden Verkostungen für große Gruppen angeboten, und es wird genau erklärt worauf es bei gutem Wein ankommt. 

Vielleicht das Beste hier: Abends gesellt sich eine Band auf die Bühne für das überaus beliebte „Rock n“ Wine“. Hier wird ein Wein verkostet und zu jedem Schritt (Aussehen, Geruch, Geschmack) spielt ein Instrument den Teil eines bekannten Rocksongs, dessen Name es zu raten gilt. Wenn der Wein probiert und der Song richtig geraten wurde, spielt die Band ihn im Ganzen und alle Anwesenden reißt es von ihren Bänken und es wird getanzt und mitgesungen was das Zeug hält.

Feuerwerk

Der krönende Abschluss eines Tages auf der Bordeaux Fête le Vin ist das 20-minütige Feuerwerk, was allabendlich ab 23.30Uhr über der Garonne Blicke auf sich zieht. Dazu läuft dramatische Musik, was dem Ganzen natürlich noch mehr Wow hinzufügt. 

Es ist sehr leicht auf der Bordeaux Fête le Vin einen besonderen Tag zu verleben, neue Freunde zu finden, Spaß zu haben, zu entspannen, exzellenten Wein zu probieren und einfach allerfeinstes Savoir Vivre dort zu leben wo der Term herkommt: in Frankreich. 

Das nächste Festival steht für 2020 in den Startlöchern. Wir sehen uns dort!

DISCOVER MORE

Rezept: Kürbispasta mit nur zwei Zutaten

5 tolle Orte in Hamburg, um Bordeaux Wein zu genießen

Wein zu Austern