10 gute Vorsätze fürs Jahr 2021
Lifestyle
Januar 15, 2021

10 gute Vorsätze fürs Jahr 2021

Es ist geschafft, ein für viele sehr anstrengendes und nervenaufreibendes Jahr ist vorbei und wir haben allen Grund auf bessere Zeiten mit weniger Lockdowns und mehr Gesundheit zu hoffen, dank der neuen Coronaimpfungen. Wie lange es dauern wird bis wir wieder die Großeltern treffen und in Restaurants essen dürfen ist bislang noch ungewiss, weshalb wir gerade diese Zeit des Jahres nutzen wollen, es uns zu Hause schön zu machen, das vergangene Jahr zu reflektieren und große Pläne für 2021 zu schmieden. Schnappt euch ein Glas Bordeauxwein, setzt euch gemütlich auf die Couch und kommt mit uns auf eine Gedankenreise in das Land der Möglichkeiten, denn wir haben für euch ein paar Ideen herausgesucht, wie ihr euch noch besser auf 2021 einstellen könnt und daraus ein gutes Jahr für euch macht.

1. Lerne etwas Neues! Die einen wollten schon immer mal Italienisch lernen, die Anderen bringen sich Brot backen oder Coden bei. Es gab nie eine bessere Zeit sich in ein ganz neues Thema reinzuarbeiten!

2. Bastle ein Visionboard oder schreibe deine Ziele für dich in puncto Beruf, Liebe und Selbstverwirklichung auf. Wirklich zu wissen, was man sich für die kommenden Monate wünscht und sich das immer wieder vor Augen führt, kann wundersame Auswirkungen haben!

3. Starte einen Buchclub! Auch wenn reale Treffen aufgeschoben sind, virtuelle sind es nicht! Such dir ein paar Freunde, die gern lesen und nehmt euch eine Liste an Büchern vor, die ihr parallel zueinander lest und einmal im Monat bei einer Telefonkonferenz durchsprecht. Natürlich bei einem feinen Gläschen Bordeaux Rotwein!

4. Investiere in dein zu Hause. Könnten die Wände einen neuen Anstrich gebrauchen? Wäre es mal Zeit für ein neues Bett? Eine Neudekorierung des Balkons? Wir verbringen mehr Zeit zu Hause denn je, also nimm das Geld, welches du sonst vielleicht in den Skiurlaub gesteckt hättest und mach es dir in den eigenen vier Wänden schön.

5. Starte einen Blog. Gibt es ein Thema, das du schon immer so spannend fandest, mit dem du dich stundenlang beschäftigen kannst, ohne dass dir langweilig wird? Schreibst und fotografierst du gerne? Dann fang einen Blog an! Es kann um alles Mögliche gehen, beliebte Themen sind aber Familie, Kochen oder Kreieren. Du könntest auch deine Stadt aus deinem Blickwinkel vorstellen, interessante Menschen interviewen oder einfach alle Gerichte teilen, die du in der jeweiligen Woche gekocht hast – der Fantasie sind da kaum Grenzen gesetzt.

6. Alte Freundschaften wiederbeleben. Durch Corona wurde unser aller Sozialleben stark heruntergefahren und so manch einer hat seine Freunde seit Monaten nicht gesehen. Auch wenn Kontakte in diesen Wochen eher virtuell und am Telefon gepflegt werden, so ist dies dennoch ein wunderbarer Moment um den Hörer in die Hand zu nehmen und die eine Freundin anzurufen, mit der man schon seit Jahren nicht gesprochen hat. Es kann sich auch lohnen die eigenen Facebookfreunde noch einmal durchzugehen und alte Bekannte anzuschreiben, um zu hören, wie es ihnen geht. Verbindungen dieser Art können sehr schön sein und wir alle freuen uns doch, wenn jemand an uns denkt. Außerdem, wer noch nie ein virtuelles Weindate hatte, wird überrascht sein, wie lustig so etwas sein kann!

7. Koch dir öfter Mal was Neues. Backen ist Liebe, besagt ein allseits bekannter Werbespruch und Kochen hält da in nichts zurück. Wir würden noch ein Stück weiter gehen und sagen „Kochen ist Selbstliebe“! Egal ob du für eine 10köpfige Familie oder für dich ganz allein kochst, jeder Mensch ist es wert leckere Gerichte auszuprobieren. Kochen hat zudem etwas recht Meditatives, vor allem mit einem Glas Wein in der Hand!

8. Unterstütze Restaurants in deiner Stadt. Es war ein hartes Jahr für viele Restaurants und bislang ist nicht gewiss, wann der Regelbetrieb wieder starten kann. Viele Gastrobetriebe haben auf Lieferung umgestellt und sind auf zahlreiche Bestellungen angewiesen, um zu überleben. Unser Tipp: einmal die Woche sich und einem Restaurant deiner Wahl etwas Gutes tun und Essen bestellen.

9. Lauf mehr. Wir alle bleiben gerade viel zu Hause, dank Home Office entfällt sogar der Weg zur Arbeit. Im Sommer war man noch öfter im Park oder Spazieren, aber im Winter bleibt selbst das aus. Dabei ist Bewegung wichtig für den Körper und ein gesundes Immunsystem. Zieh dich dick an und geh spazieren, erledige deine Wege zu Fuß wo es nur geht und setze dir ein Ziel von 5000-10000 Schritten am Tag.

10. Miste aus. Raus mit dem Alten und herein mit dem Neuen – gibt es eine bessere Metapher für den Start eines neuen Jahres? Überlege dir genau, was mit ins neue Jahr nehmen willst und trenn dich von dem Rest. Tu was Gutes und spende alte Kleider, der frisch gewonnene Platz in deinem Kleiderschrank wird sich wunderbar anfühlen.

Die Kunst liegt letztendlich darin diese vermeintlich schwierige Zeit als Chance zu sehen, etwas zu ändern, aufzubauen und positiv umzusetzen. Darauf lohnt es sich auch anzustoßen mit einem Glas aus unserer Selektion 50 fantastischer Weine aus Bordeaux. So kann das Jahr gern starten!

DISCOVER MORE

Muid

Glossar M

Ausgeizen

Glossar A

Entlaubung

Glossar G