Crus Classés de Graves

Die Klassifizierung der Graves

16 Crus classés aus den Graves

Die Geschichte dieser Klassifizierung
Auf Anfrage des Verbands für die Verteidigung der Herkunftsbezeichnung Graves, nimmt das Institut national des appellations d’origine (INAO, Nationalistitut für Herkunftsbezeichnungen) 1953 die Klassifizierung vor.

Die Kriterien
Pro Gemeinde und pro Weinart: Rot oder weiß

Besonderes Kennzeichen
Als eine einzige Klassifizierungsstufe ohne Hierarchie ist diese Klassifizierung keinen Überarbeitungen unterworfen.

Die Kategorien 

16 Crus classés, die alle zur AOC Pessac-Léognan gehören:

7 rote Crus, 3 weiße Crus, 6 rote und weiße Crus.

Château Haut-Brion

Wussten Sie, dass das der einzige Bordeaux-Wein ist, der zweimal klassifiziert ist?

Er steht nämlich in der Klassifizierung der Graves und in der der Grands Crus Classés von 1855.

Crus Classés aus den Graves

Château Bouscaut, Cadaujac, rouge et blanc

Château Carbonnieux, Léognan, rouge et blanc

Domaine de Chevalier, Léognan, rouge et blanc

Château Couhins, Villenave-d’Ornon, blanc

Château Couhins-Lurton, Villenave-d’Ornon, blanc

Château de Fieuzal, Léognan, rouge

Château Haut-Bailly, Léognan, rouge

Château Haut-Brion, Pessac (également Premier Cru classé en 1855), rouge

Château Latour-Martillac, Martillac, rouge et blanc

Château Laville-Haut-Brion, Talence, blanc

Château Malartic-Lagravière, Léognan, rouge et blanc

Château La Mission-Haut-Brion, Talence, rouge

Château Olivier, Léognan, rouge et blanc

Château Pape-Clément, Pessac, rouge

Château Smith-Haut-Lafite, Martillac, rouge

Château La Tour-Haut-Brion, Talence, rouge

MEHR ENTDECKEN

Rebsorten
Unser Terroir
Jahrgänge
Unser Terroir
daisy sichel
Wir sind Bordeaux: Daisy Sichel vom Château Angludet
Portrait