Die 5 schönsten Orte in Bordeaux
Tourismus
August 23, 2018

Die 5 schönsten Orte in Bordeaux

Natürlich hat jeder irgendwie schon einmal von Bordeaux gehört. Vom Wein, klar, aber auch von der Stadt im Südwesten Frankreichs. Was schon weniger Leute realisieren ist, dass Frankreichs sechsgrößte Stadt auch eine ganze Region ist, die fast 600km2 und 26 Kommunen umfasst. Bordeaux, das ist nicht nur Bordeaux Stadt, das sind auch viele wunderschöne Weingüter, charmante Dörfer und natürlich die atemberaubende Atlantikküste. Wir haben für euch zusammengetragen, welche Destinationen bei einem Bordeaux-Trip auf keinen Fall fehlen dürfen.

1 Central Bordeaux

Dreh-und Angelpunkt von Bordeaux ist die pittoreske Altstadt im Kern der Stadt, die seit 2007 UNESCO-Welterbe ist. Von hier aus kommt man schnell und unkompliziert überall hin, ob mit dem Bus, der Straßenbahn oder einem Fahrrad, was man sich an jeder Ecke für kleines Geld ausleihen kann. Besonders malerisch macht die Innenstadt Bordeauxs ihre Lage am Wasser, denn die Garonne fließt einmal quer hindurch. Ob man sich mit einem Gläschen Wein an die Uferpromenade setzt, oder gar an einer Bootstour entlang des wunderschönen Flusses teilnimmt, ist fast egal, denn dem besonderen Charme dieser Stadt kann man sich nirgends entziehen.

2 Dune du Pilat/Arcachon

Bordeaux, das merkt man schnell, ist ein Ort der Superlative und da wundert man sich auch nicht, dass die größte Sanddüne Europas hier ihr zu Hause findet. Dune du Pilat ist circa 60km entfernt von Bordeaux in der Gegend um Arcachon gelegen und ein beliebtes Ausflugsziel, nicht nur für Touristen. Sie ist sehr steil, stolze 110 Meter über dem Meer, aber wer sie hinunter geht, wird mit einem wunderschönen Strand belohnt. Arcachon selbst ist ein populärer Urlaubsort mit mildem Klima und schönen Stränden und bietet tolle Möglichkeiten, für alle die Lust haben auf Meer und Schwimmen.

Foto via Wikipedia

3 Citadelle de Blaye

Ein beeindruckender Ausflug in die Geschichte der Region ist ein Besuch der Zitadelle von Blaye, einer Festung aus dem 17. Jahrhundert, die ursprünglich zum Schutz des Hafens in Blaye errichtet wurde. Von hier aus lassen sich wunderschöne Ausblicke über den Fluss und die Umgebung genießen, die Hobbyfotografen unter euch kommen hier in jedem Fall auf ihre Kosten. Im Inneren der Festungsanlage wurden frühere Wohnhäuser in Restaurants und Shops umgewandelt, in denen man viele lokal inspirierte Souvenirs findet. Auch Weinverkostungen im Näheren Umkreis sind auf Anfrage möglich.

Foto via Wikipedia

4 Cap Ferret

Wer an Bordeaux denkt, denkt dabei nicht unbedingt an ein träumerisches Fischerdörfchen an der Atlantikküste mit wunderschönen Stränden – oder doch? Cap Ferret ist bei den Franzosen längst kein Geheimtipp mehr, aber hierzulande weiß man noch nicht unbedingt um die wunderschöne Halbinsel im äußersten Westen der Region. Absolutes Muss, wenn man hier ist: frische Austern schlürfen! Entweder in einem der vielen charmanten Restaurants am Meer oder sogar auf einem Boot. Hier wird französisches „Savoir Vivre“ von morgens bis abends gelebt – man muss sich nur darauf einlassen.

5 Saint Emilion

Dieses bezaubernde 2000-Seelen Örtchen ist nicht nur Dreh-und Angelpunkt für ausgezeichneten Wein, es besticht auch durch seine Geschichte, die bis zur prähistorischen Zeiten zurückdatiert werden kann. Enge Gassen mit gepflasterten Straßen und einigen Bergen machen aus einem einfachen Spaziergang ein kleines Highlight, welches unbedingt mit einem Stop auf dem Tour du Roy enden sollte, von dem aus man einen wunderbaren Panoramablick auf Saint Emilion hat. Eure Instagramfollower werden sich freuen!

Habt ihr Lust bekommen auf einen Bordeaux Trip? Wir freuen uns auf euch!

DISCOVER MORE

Bordeaux – Rotweine ganz nach deutschem Geschmack

Bordeaux verleiht Flügel – Frühlingsweine und passende Speisen

Mit diesem Trick bekommt ihr Wein schnell kalt